Mir tut jeder Mensch leid, der nicht genug Phantasie hat

Mir tut jeder Mensch leid, der nicht genug Phantasie hat, um ein Wort mal so und mal so zu schreiben.

Mark Twain

Der grandiose Schriftsteller Samuel Langhorne Clemens bewies unzählige Male sein humoristisches Talent. Auch bei der Namensfindung eines geeigneten Pseudonyms: Mark Twain – was eigentlich nur ein Begriff aus der Seemanssprache ist und eine Wassertiefe von zwei Faden bedeutet. Man sollte nicht den Fehler machen, sein Werk auf „Tom Sawyer“ und „Huckleberry Finn“ zu reduzieren. Ich liebe zum Beispiel seine „Adams Tagebuch“.
(Textquelle: „Buchland“ von Markus Walther, acabus-Verlag)

Glück existiert nur im Jetzt. Um deprimiert zu sein, ist es erforderlich, dass du nicht im Jetzt bist.

Byron Katie
Glück existiert nur im Jetzt. Um deprimiert zu sein, ist es erforderlich, dass du nicht im Jetzt bist.

Eine erste Grafik für mein Buch „Das Handlettering Projekt“ …

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Erasmus von Rotterdam

Ein Handlettering mit Aqarellfarben auf rauem 220 Gramm Papier. Die verschiedenen Schriften (von Unzialis bis Grotesk) spiegeln unterschiedliche Zeitepochen wider.

Brushlettering mit Aquarellfarben
Ein Brushlettering erstellt mit Watercolor-Stiften und Schmincke Aquarellfarben auf rauem Aquarellpapier von Hahnemühle

„Blumen sind das Lächeln der Erde“

Ralph Waldo Emerson

Und hier gibt’s noch mehr Zitate zum Thema Blumen: klick!

Silvester Handlettering 2020
Ein kleines Handlettering zum Jahreswechsel 2019/2020.

„Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben. „
Alexis Carrel

In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern von Zitatus.com einen guten Neustart im Jahr 2020. Bleibt gesund und mir gewogen!

Euer Zitatus
(Markus Walther)

Handlettering mit Erklärung

„Wer interessieren will, muss provozieren.“

Ein schnelles freihandiges Lettering mit eher simplen Buchstaben; erstellt mit dem Fineliner Stabilo Sensor. Die Signatur von Salvador Dali habe ich mit einem Tombow Brushpen soft geschrieben.
Das Layout wurde zunächst mit einem Bleistift vorgezeichnet. Das Zitat in eine rechteckige Grundform gestreckt. Der untere Bogen als abschließendes Designelement soll den markanten Schnäuzer des Künstlers darstellen.

Anleitung für eine Faux Calligraphy
Faux Calligraphy mit Punktierung
Schritt für Schritt

Falsche Kalligraphie nennt man auch „unechte Kalligraphie“, „Faux Calligraphy“ oder „Fake Calligraphy“. Mit einfachen Stiften wird das Schriftbild einer anspruchsvoll mit Feder oder Pinsel geschriebenen Schrift nachgeahmt.

Mehr … klick hier

„Ein einziger Traum ist mächtiger als tausend Realitäten.“
ist ein Zitat aus dem Roman „Fanshawe“ von Nathaniel Hawthorne.

Das Handlettering wurde zunächst mit einem Fallminenbleistift vorgezeichnet. Anschließend wurden die Konturen mit Fineliner nachgezogen. Mit dem Brushpen wurden schließlich die Flächen ausgemalt.

„Blumen sind das Lächeln der Erde.“

Ralph Waldo Emerson
Ein Flowerlettering

Flowerlettering ist ein oft verwendeter Sammelbegriff für Letterings mit Blumen- und Pflanzenmotiven. Meistens sind diese Bildchen als Skizzen (sog. Doodles) in einfachen Formen mit dem Fineliner gemalt. Es gibt natürlich sehr anspruchsvolle kalligraphische Motive. Unter dem entsprechenden Hashtag wird man beispielsweise auf Instagram sehr schnell fündig.

Mich findet man übrigens auch auf Insta und ich freue mich über jede/n neue/n Follower/in. (Bitte beachtet die diesbezügliche Datenschutzerklärung)

Mehr Zitate zum Thema Blumen findet ihr hier.

Handlettering mit Punktierung

„Die Abenteuer von heute finden in den Computern und Laboratorien statt.“

Ein Zitat von Thornton Wilder

Der obere Schriftzug wurde durch ein englischsprachiges Lettering, welches ich im Internet gefunden hatte, inspiriert: „Adventure may hurt you“. Die Schriftart habe ich dem Original nachempfunden. (Wenn ihr die Google Bildersuche bemüht, werdet ihr rasch fündig.)
Die Grafik zeigt schön, wie weit die Thematik des Handletterings gefasst ist. Während sich die Buchstaben beim Lettern für gewöhnlich an Grafitti, Handschriften oder einfachen Kalligraphien orientieren, bewegen wir uns in diesem Fall mehr in Richtung der anspruchsvollereren Schriftkonstruktion.

Punktieren

Die verschiedenen Schattierungen sind durch Punktierung entstanden. Dunklere Flächen wurden durch dichter gesetzte Punkte erzielt. Durch diese Arbeitstechnik er zielt man angenehme Grauabstufungen, wie man sie zum Beispiel auch von Fotos in Zeitungen kennt.
Die Punkte werden einzeln von Hand gesetzt. Der Fineliner wird dabei möglichst senkrecht gehalten. Wenn ihr euch im Punktieren versuchen wollt: setzt die Punkte rasch, ohne viel nachzudenken. Achtet darauf, dass sich die Punkte möglichst nicht berühren, dann wird der Gesamteindruck schöner.

Das war’s erst mal wieder.
Euer Zitatus
Markus Walther

Handlettering mit Punktierung
Ein Zitat von Thornton Wilder als Lettering