[Start]
[w]
[Weihnachten]

 

 

Zitatus

“Zur Weihnachtszeit spielen die Käufer den Nikolaus für die Kaufleute.”

John Andrew Holmes

 

“Ich will Weihnachten in meinem Herzen tragen und versuchen, es das ganze Jahr zu bewahren.”

Charles Dickens

 

“Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.”

Joachim Ringelnatz

 

“Weihnachten ist der Höhepunkt des Christenjahres, denn an Weihnachten hat der Heiland den Einzelhandel gerettet.”

Dieter Nuhr

 

“Weihnachten - Ein Fest der Freude. Leider wird dabei zu wenig gelacht.”

Jean-Paul Sartre

 

“Die Ware Weihnacht ist nicht die wahre Weihnacht.”

Kurt Marti

 

“Weihnachtszeit ist die Zeit, in der man für andere Leute Dinge kauft, die man sich selbst nicht leisten kann.”

Alberto Sordi

 

“Weihnachten offenbart die Temperaturen im Umgang der Menschen untereinander.”

Karl Lehmann

 

“Eine der Gefahren des Weihnachtsfestes ist, dass wir von unserer Frau Geschenke bekommen, die wir uns nicht leisten können. “

Robert Lembke

 

“Ich kann die Wut durchaus verstehen, die einen packen kann, wenn zu Beginn des Novembers bereits die Weihnachtsglocken ertönen, damit die Kassen besser klingeln.”

Karl Lehmann

 

Der moderne Mensch kann mit Advent und Weihnachten nichts mehr anfangen. Er hat aber noch keinen vergleichbaren Ersatz gefunden.

Gudrum Kropp

 

„diu gnâde diu anegengete sih an dirre naht: von diu heizet si diu wîhe naht.“
(„Die Gnade (Gottes) kam zu uns in dieser Nacht: deshalb heißt diese nunmehr Weihnacht.“)

aus dem Jahr 1170

 

“Es ist sehr fraglich, ob Gänse, Karpfen und Truthähne das Weihnachtsfest als Erlösung betrachten.”

Gerrit Vissers

 

nach oben

Markus Walther