[Start]
[m]
[Mensch]

 

 

Zitatus

Mensch sein ist nicht leicht; es ist fast unmöglich.

Johann August Strindberg

Jeder schließt von sich auf andere und vergisst, dass es auch anständige Menschen gibt.

Heinrich Zille

Karl Marx

Infolge langer Erfahrung hat man aufgehört, viel von Menschen zu erwarten.

Arthur Schopenhauer

Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören.

Kurt Tucholsky

 

Wie der Mensch in seiner Vollendung das edelste aller Geschöpfe ist, so ist er, losgerissen von Gesetz und Recht, das schlimmste von allen.

Aristoteles

Es gibt drei Sorten von Menschen: solche, die sich zu Tode sorgen; solche, die sich zu Tode arbeiten; und solche, die sich zu Tode langweilen.

Winston Churchill

Es ist offensichtlich, dass der Staat ein Werk der Natur ist und der Mensch von Natur aus ein staatenbildendes Lebewesen

Aristoteles

Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Soldbuch ab.

Kurt Tucholsky

Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige. Wir leben vom Tode anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten!

Leonardo da Vinci

Menschen miteinander gibt es nicht. Es gibt nur Menschen, die herrschen, und solche, die beherrscht werden.

Kurt Tucholsky

Einem Menschen, den Kinder und Tiere nicht leiden können, ist nicht zu trauen.

Carl Hilty

Zwei Dinge sind gleicherweise für den Verstand unerklärlich und kein Gegenstand, über den man nachdenken soll: die Weisheit Gottes und der Wahnwitz der Menschen.

Pope

Der Mensch glaubt, nichts Menschliches sei ihm fremd.

Cicero

In Menschen wie in der Sprache ist alles Beziehung.

Antoine de Rivarol

Der Mensch braucht wenig, und auch das nicht lang.

Edward Young

Erstaunlich, dass der Mensch nur hinter seiner Maske ganz er selbst ist.

Edgar Allen Poe

Es irrt der Mensch, solang er strebt.

Goethe

Selbst Himmel und Erde können nichts Dauerndes schaffen, um wie viel weniger der Mensch.

Laotse

Wenn man einen Menschen richtig beurteilen will, so frage man sich immer: "Möchtest du den zum Vorgesetzten haben?

Kurt Tucholsky

Habe keine zu künstliche Idee vom Menschen, sondern urteile natürlich von ihm, halt ihn weder für zu gut noch zu böse.

Georg Christoph Lichtenberg

In England ist das Interesse an der Ungleichheit der Pferde weitaus größer als an der Gleichheit der Menschen.

Gilbert Keith Chesterton

Menschheit: ein Buch, das immer wieder von neuem aufgelegt wird, ohne die Aussicht, jemals ein Bestseller zu werden.

William Faulkner

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum.

Marcus Aurelius

nach oben

Markus Walther