[Start]
[j]
[Jugend]

 

 

Zitatus

“Das größte Übel der heutigen Jugend besteht darin, dass man nicht mehr dazugehört.“

Salvador Dali

 

“Jugend ist Trunkenheit ohne Wein.”

Goethe

 

“Die Jugend ist die aktivste und lebendigste Kraft der Gesellschaft.”

Mao Tse-Tung

 

“Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.”

Aristoteles

 

“Keine Verbindungen pflegen dauerhafter zu sein als die, welche in der frühen Jugend geschlossen werden. Man ist da noch weniger misstrauisch, weniger schwierig in Kleinigkeiten.”

Knigge

 

“Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit.”

Demokrit

 

“Die Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt, sondern eine Geisteshaltung; sie ist Ausdruck des Willens, der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität. Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit, Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit.”

Mark Aurel

 

“Unsere Jugend sammelt nur Seufzer für das Alter.”

Edward Young

 

“Jugendeindrücke verlöschen nicht, auch in ihren kleinsten Teilchen.”

Goethe

 

nach oben

Markus Walther