[Start]
[f]
[Freiheit]

 

 

Zitatus

Freiheit ist, seine Gedanken denken und sein eigenes Leben leben zu dürfen.

John F. Kennedy

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

Marie von Ebner-Eschenbach

Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst.

Abraham Lincoln

Gib mir die Freiheit zu wissen, zu denken, zu glauben und frei, nach meinem Gewissen, von allen anderen Freiheiten sprechen zu können.

John Milton

Was die wahre Freiheit und den wahren Gebrauch der selben am deutlichsten charakterisiert ist der Missbrauch derselben.

Lichtenberg

Die Freiheit besteht darin, dass man alles das tun kann, was einem anderen nicht schadet.

Matthias Claudius

Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave.

Aristoteles

Das Wort Freiheit klingt so schön, dass man es nicht entbehren könnte, und wenn es einen Irrtum bezeichnete.

Goethe

Die Welt hat nie eine gute Definition für das Wort Freiheit gefunden.

Abraham Lincoln

Ein Volk gibt niemals seine Freiheit auf, außer in irgendeiner Verblendung.

Edmund Burke

Wir sind wie Tiere, die im Zoo groß geworden sind und die Beklemmung unserer Gefangenschaft spüren, aber über dieses schlummernde Gefühl nicht hinaus kommen, weil wir wirkliche Freiheit nie erlebt haben.

Charles Darwin

Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist.

Matthias Claudius

Markus Walther