[Start]
[b]
[Beifall]

 

 

Zitatus

“Beifall lässt sich, wie Gegenliebe, wünschen, nicht erzwingen.”

Goethe

 

“Wir können nicht machen, als was wir machen und der Beifall ist eine Gabe des Himmels.”

Goethe

 

“Der Menge Beifall ist zwar nie der Warheit Grund.”

Lessing

 

“Vielleicht gehört es zum Wesen des Dramatikers, nach Beifall lüstern zu sein und nach der Herkunft des Beifalls nicht zu fragen.”

Fritz Mauthner

 

“Der Beifall, der neuen Größen gespendet wird, entstammt nur zu oft dem Neid auf die bereits vorhandenen.”

La Rouchefoucauld

 

“Niemanden stört eine Unterbrechung, wenn es Beifall ist.”

Frank McKinney

 

nach oben

Markus Walther